Erster Beigeordneter Peter Söhngen
Darum geht es eigentlich ..

20.01.2014 Einstweilige Verfuegung SG Leistung Unterkunft S 35 AS 266/14 ER





einige Beispiele zu :

"Das naechste ist der erneute pseudolegale Eigentumsentzug mittels eines Verwaltungsaktes der auf Falschanschuldigungen beruht !
Und quasi immer durch (Verwaltungs)Gerichte gedeckt wird , auch wenn er auf Menschenrechtsverbrecherischen Handlungen und deren
fortgesetztes Decken dieser verfassungsfeindlichen Handlungen beruht !"

Das Muster des staatlichen Lynchmobs ist quasi immer gleich und hat Tradition :
1. Falschanschuldigung "Miethai Wucherer  u.a.m.

Verwaltungsakt: oeffentlliche Diffamierung und Plakatierung auf dem Marktplatz Neuss 1993
Konsequenz: totale und existenzielle Vernichtung
hierdurch
Beraubung des finanziellen Rueckhaltes
Massiv gehindert an der Ausuebung und Weiterentwicklung meines Berufes und Gewerbes
Entzug der ganz persoenlichen Wohnmoeglichkeiten
Entzug des Eigentums und Vermoegens
soziale, gesellschaftliche und menschliche Ausgrenzung
dadurch Verhinderung der anstehenden Heirat und Familiengruendung, was den Tatbestand der Eugenik erfuellt
mir wurden quasi alle Grund- und Menschenrechte fuer nunmehr schon 20 Jahre entzogen, also faktisch wurde ich fuer vogelfrei erklaert.

Mir wurde aufgrund dieser totalen, existenziellen Vernichtung, damit ich nicht verhunger "Futter" gewaehrt und ich wurde gleichzeitig damit auch meiner
(Bewegungs)Freiheit beraubt.
Ich habe mich zwangsweise am Ort auf zu halten, sonst droht mir Nahrungsentzug.
(Entzug quasi aller Freiheits und Grundrechte !)

In der Summierung der staatlichen Massnahmen wurde mir der wirtschaftliche ,
finanzielle, soziale, rechtliche, gesellschaftliche und damit menschliche Boden,
sowie quasi jegliches Recht auf Eigentum  dauerhaft entzogen.

Gerichtsfest Verletzung des Art, 1,2,14 GG
 


2. Falschanschuldigung ich waere nicht taeglich in "meiner" zugewiesenen Unterkunft !

Eidesstattliche Versicherungen belegen das Gegenteilt ! Das dies belegt werden muss zeigt den Gefangenenstatus der Freiheitsberaubung !
(weiterhin  beraubt jeglichen Rechts und vermoegens - siehe 1. )
Verwaltungsakt: Anordung der Vertreibung und Entzug sowie Verweigerung der
ganz persoenlichen Wohnmoeglichkeiten u.a.m
Konsequenz: Entzug der eigenen
ganz persoenlichen Wohnmoeglichkeiten.

Entzug quasi aller persoenlicher Habe.

Es wurde die Dauerueberwachung und Inhaftierung im Ort offengelegt.
Also der Entzug der Bewegungsfreiheit, Entzug der Moeglichkeit zu studieren , weiter vorenhalten der Rueckkgabe und Entschaedigung der Geraubten Immobilien, vernichteten Firmen etc  Dafuer massive Verfolgung und offene Ausbuergerung Vertreibung.

Durch das Verweigern der erneuten Wohnungsnahme am Ort wurde quasi das letzte Verbliebene Andenken an meine Eltern (wie Oelgemaelde .. ) entzogen und