/Sozialamt/ARGE Stadt Moenchengladbach

Darum geht es eigentlich ..
Erster Beigeordneter Peter Söhngen



  • (C) S. 00000001 ANTRAG AN SOZIALAMT HR. LINKE WEGEN MIETERBUND KOSTENUEBERNAHME (GLAUBKE FENST

    ANTRAG AN SOZIALAMT HR. LINKE WEGEN MIETERBUND KOSTENUEBERNAHME (GLAUBKE FENST

    eIII.I5014140001    
    DATEI::/u/weber/aktenplan/15116014140001
    weber hat am 94.08.29 um 00:36:00  15116014140001 bearbeitet
    /u/weber/aktenplan/15116014140001
    
                                        Weber, Wendolin
                                        DOHLERSTR. 231
                                  4050 MOENCHENGLADBACH 2
                                        Tele. :
     
              122434 STADT Moenchengladbach
              Sozialamt Rheydt Zimmer 313
              Fr. Rabatsch / Hr.Linke 
     
              Limitenstr.44 
          41050 Rheydt
                                                                 
                 MOENCHENGLADBACH 2   den, 26.08.94
     
              Betr: AZ.: 6000 0 26 43 1813 0
                      Antrag auf Kostenuebernahme Mieterbund 
                 Sehr geehrte Damen und Herren,
    	  hiermit beantrage ich die Uebernahme der Kosten fuer den 
    	  Mieterbund da sich folgendes am 25.08.94 ereignete.
              Fuer den 25.08.94 hatte sich der Vermieter um 08:00h
              angekuendigt um neue Fenster in 
              in meiner Wohnung zu montieren.
              Ich war morgens auaer Haus fruehstuecken und um 07:45h
              zurueck. Es bot sich mir ein
              Bild des Grauens. Die Rolladen meines Schlafzimmers
              waren zertruemmert, die Fenster
              herausgerissen, das Rollo im Wohnzimmer (bei dem
              kein Fenster ausgetauscht werden sollte)
              war geoeffnet und alles voller Dreck.
              Dies alles geschah waehrend meiner Abwesenheit und
              vor dem angekuendigten Termin!
              Ich wollte die Namen der Arbeiter der Fensterfirma
              wissen und wies daraufhin, daa das mindestens 
              Hausfriedensbruch ist und sie meine Intimphaere
              verletzen wuerden.
              Ich rief die Polizei ueber 0110 und bat einen Streifenwagen
              zu schicken um eine Anzeige
              aufzugeben und die Personalien der Arbeiter
              festzustellen.. Dies verweigerte der  Polizeibeamte
              anfaenglich,  mit dem Verweis auf Vermieter-/Mieter- Streitigkeiten. 
              Schliesslich wurde doch ein Streifenwagen geschickt
    . 
              Seinen Namen wollte er mir jedoch nicht nennen
              ( Geheim? Flegel! ).
              Es erschienen die Beamten : Bohnen und Wielebrandt
              (die gaben wenigstens Ihre Namen!)
              (Soweit kein Flegel!) , aber meinten Hausfriedensbruch
              waere o.k..    
              Die Verletzung meiner Intimsphaere waere auch
              o.k.. ! Denn Ihr lapidarer Kommentar:
              " Das ist doch nur eine viertel Stunde!"
              Das ist eine Zivilrechtliche Angelegenheit.
              Es erscheint  merkwuerdig wie mit mir, der
              ich um meine Existenz kaempfe, als Brueger verfahren wird.
              Ist das Repression ?  Um mich Mundtot zu machen ? 
              Da ich ueber keinen Rechtsschutz verfuege, bitte
              meinem Antrag stattzugeben.
    
     
     
    weber hat am 94.08.29 um 00:42:44  15116014140001 bearbeitet
    /u/weber/aktenplan/15116014140001
     
     
    weber hat am 29.08.94 um 00:42:51  15116014140001 bearbeitet
    /u/weber/aktenplan/15116014140001
     
     
    weber hat am 29.08.94 um 01:03:39  15116014140001 bearbeitet
    /u/weber/aktenplan/15116014140001
     
     
    weber hat am 94.10.04 um 19:30:42  15116014150001 bearbeitet
    /u/weber/aktenplan/15116014140001
    

  • (C) S. 00000001 ANTRAG AN SOZIALAMT HR. LINKE WEGEN MIETERBUND KOSTENUEBERNAHME (GLAUBKE FENST Note: of other type
         
    

    Der Verfassungsschutz bestaetigt, Deutschland ist kein Rechtsstaat
    also wofuer brauchen wir dann all diese staatlichen Nichtsnutze ,
    ausser um von eben diesen staatlichen Verbrecherbanden ausgenommen zu werden.

    Wenn es eh kein Recht, keine Gerechtigkeit, keinen Schutz vor ihren
    oder heisst es, irren staatlichen Verbrechern und
    deren verkommenen, ehrlosen Truppen gibt,
    wozu bekommen diese staatlichen Sozaialschmarotzer denn Geld ??? (Judaslohn ?)

    Hier das Video
    Verfassungsschutz bestaetigt Deutschland ist kein Rechtsstaat


  • zurueck zum Index
  • zurueck zum Ueberbegriff
         
    
                         Seite -00000002-